Casual Dating Seite

Seitensprünge auf meet2cheat: lohnt sich die Registrierung?

Heutzutage gibt es praktisch eine unendliche Auswahl an online Dating Seiten, auf denen du Seitensprünge finden kannst. Doch viele machen es ziemlich kompliziert. Deswegen solltest du dir eine Seite heraussuchen, die sich auf Affären spezialisiert, wenn du eine haben möchtest. Dann das kann dir das Leben um einiges einfacher machen. Deswegen haben wir uns endlich genauer angesehen. In diesem Artikel erfährst du, welche Erfahrungen wir mit meet2cheat gemacht haben.

meet2cheat erfahrungen

Was ist meet2cheat?

Auf meet2cheat sagt der Name schon einiges. Die Seite versucht, den Nutzern eine Affäre zu organisieren. Das bedeutet du triffst sich vollkommen unverbindlich mit jemandem. Und oftmals geht es dabei sogar spezifisch darum, den eigenen Partner auf meet2cheat zu betrügen. Damit verspricht die Seite nicht nur Abwechslung, sondern sogar regelrechte Abmeet2cheatuer. Diskretion wird hier groß geschrieben. Und die Seite gibt es tatsächlich schon seit 20 Jahren.

Da fragt man sich natürlich, ob die Leute hier wirklich auf der Suche nach einem Seitensprung sind. Oder ob es sich tatsächlich um eine relativ normale Datingseite handelt. All das erfährst du in diesem Artikel. Wir verraten dir außerdem, wie hoch deine Chancen sind, hier tatsächlich eine Affäre zu finden.

Erfahrungen mit den Mitgliedern auf meet2cheat

Auf meet2cheat kannst du doch mit ca 15.000 Mitgliedern rechnen. Die Seite gibt an, im Laufe ihrer Existenz über 500.000 Anmeldungen verzeichnet zu haben. Natürlich hat eine Webseite, die spezifisch darauf ausgelegt ist, den Partner zu betrügen, nicht ganz so viele Mitglieder. Wir müssen außerdem dazu sagen, dass das Portal seine Blütezeit bereits hinter sich hat. Hier kann man also nicht wirklich mit einer Menge Neuanmeldungen rechnen. Trotzdem kann es sein, dass du einige Mitglieder in deiner unmittelbaren Nähe findest. Die besten Chancen hast du natürlich in einer Großstadt.

Trotz der Tatsache, dass meet2cheat nicht zu den aktuell beliebtesten Portalen gehört, kann man hier trotzdem gute Erfahrungen machen. Die Seite hat insgesamt eine relativ gute Auswahl. Bei der Mitgliederstruktur lässt sich außerdem vermerken, dass etwa 57% der Mitglieder männlich sind. Die restlichen 43% der weiblichen Mitglieder sind erstaunlich aktiv. Du suchst weitere Dating Seiten? Lese dir unser Yooflirt Review durch.

In Sachen Alter kann man auf meet2cheat auch eindeutig abgrenzen. Denn hier sind der Großteil aller Mitglieder verheiratet. Du kannst also damit rechnen, dass die meisten Nutzer hier über 30 Jahre alt sind. Schließlich geht es auf meet2cheat explizit darum, den festen Partner oder Ehepartner zu betrügen.

Erfahrung mit dem Anmeldeprozess auf meet2cheat

Wichtig ist uns immer, dass der Anmeldeprozess nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt. Bei meet2cheat ist das nicht der Fall. Denn hier kannst du dein Profil innerhalb weniger Minuten erstellen. Dazu brauchst du natürlich in erster Linie eine E-Mail-Adresse. Diese gibst du an, und legst ein Passwort fest. Besser ist es, wenn du deine E-Mail-Adresse direkt im Anschluss bestätigst. Wenn du das erledigt hast, kannst du direkt auf die Startseite von meet2cheat gehen. Und dann geht es auch schon los, mit den heißen Vorschlägen. Es werden dir sofort Mitglieder angezeigt, die deinen Ansprüchen entsprechen könnten. Diese Matches werden auch anhand deiner Profilinformationen ausgesucht.

Casual Dating Seite

Diese Informationen fühlst du bei der Anmeldung aus. Natürlich musst du hier ein paar Fragen über dich beantworten. Die genaue du diesen Prozess machst, desto besser. Natürlich geht es hier hauptsächlich um ein paar Basisinformationen. Du musst z.B. angeben, wie alt du bist, wie du aussiehst und welches Geschlecht du hast. Auch dein Geburtstag und der Beziehungsstatus spielen eine Rolle. Auf meet2cheat musst du auch deinen Wohnort angeben. Das dient einfach dazu, Leute in deiner Nähe zu finden. Die Adresse ist natürlich nicht vonnöten.

So gut sind die Profile auf meet2cheat

Auf einer Online Dating Seite, die sich auf Affäre spezialisiert, müssen die Profile natürlich auch entsprechend gut sein. Wir finden jedoch, dass die Profilinformationen auf meet2cheat oftmals und vollständig sind. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass sie User sie nicht komplett ausfüllen. Das tun sie nämlich in der Tat. Es geht nur darum, dass sie ihren Fuß nicht wirklich aussagekräftig sind. Schade finden wir auch, dass die Profilfotos nur für Premium-Mitglieder vorbehalten sind.

Deine Matches werden wie bereits erwähnt anhand der Informationen ausgewählt. Es ist jedoch schwierig, sich für jemanden zu interessieren, wenn man das Profilbild nicht ansehen kann. An dieser Stelle müssen wir jedoch sagen, dass weibliche Mitglieder die Seite kostenlos nutzen können. Damit will meet2cheat sicherstellen, dass sich nicht zu viele Männer anmelden und auch weibliche Mitglieder gute Erfahrungen machen können. Frauen können die Profilbilder von Männern also kostenlos einsehen.

Online Affären

Erfahrungen mit der Kontaktaufnahme auf meet2cheat

Am wichtigsten ist bei solchen Seiten die Art und Weise, auf die du mit anderen Mitgliedern in Kontakt trittst. Auch das haben wir uns bei meet2cheat genauer angesehen. Wie bei vielen anderen Seiten ist es so, dass nur Premium-Mitglieder Nachrichten versenden oder lesen können. Das ist natürlich etwas ärgerlich. Denn so wird eine Premium-Mitgliedschaft praktisch nötig, wenn du die Seite überhaupt nutzen möchtest.

Dafür kannst du die Mitgliedersuche jedoch ganz einfach kostenlos nutzen. Du kannst dich also durchaus auf der Seite umsehen, ohne direkt in die Tasche zu greifen. Gut finden wir auch, dass die Mitglieder Vorschläge von der Seite aktualisiert werden. Du bekommst also immer aktuelle Profile vorgeschlagen. Leider ist es auf meet2cheat jedoch so, dass viele der Mitglieder nicht antworten. Eventuell liegt es daran, dass die Seite nicht mehr wirklich top aktuell ist.

Trotzdem gibt es aber noch ein paar Mitglieder, die hier aktiv auf der Suche sind. Es kann jedoch ein paar Nachrichten dauern, bis du diese findest. Als manch brauchst du also unbedingt eine Premium-Mitgliedschaft, wenn du auf dieser Seite wirklich Erfolg haben willst. Es ist ein großer Nachteil, dass es hier keine kostenlose Möglichkeit gibt, mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten. Deswegen musst du wirklich damit rechnen, dass du hier eine Premium-Mitgliedschaft eingehen musst. Und sagen wir es einmal so, es gibt auch kostenlose Möglichkeiten, deinen Partner zu betrügen. Falls du eine Seite mit mehr Mitgliedern suchst, solltest du dir unsere Erfahrungen mit Sexpartner Community durchlesen.

Das Design der meet2cheat Webseite

Kommen wir nun zu dem Aufbau dieser Datingseite. Insgesamt können wir gegen das Design nicht sagen. Es ist ansprechend und übersichtlich. Als Nutzer ist es ziemlich einfach, sich auf der Seite zurechtzufinden. Außerdem gibt es keine Sonderfunktionen. Das kann ein Vor-, sowie auch ein Nachteil sein. Im Prinzip macht es die Seite einfacher, also werden wir uns nicht dagegen aussprechen. Für das Design an sich gibt es von uns also einen Daumen nach oben.

Erfahrungen mit der mobilen Version von meet2cheat

Heutzutage sollte jede online Dating Seite eine mobile Version haben. Schließlich suchen die meisten Menschen unterwegs nach heißen Dates. Leider gibt es für meet2cheat keine spezifische App. Doch wie bei vielen anderen online Dating Seiten ist auch hier eine mobile Version vorhanden. Du öffnest die Seite einfach auf den Browser deines Handys oder deines Tablets. Und das funktioniert auch ziemlich gut. Es macht die Seite nicht weniger übersichtlich. Auch die Ladezeiten sind auf der mobilen Version in Ordnung. Diese Option ist also durchaus vorhanden.

Was kostet eine Premium Mitgliedschaft auf meet2cheat?

Kommen wir nun zu den Preisen, die auf dieser Seitensprung Seite zu erwarten sind. Generell gibt es ja drei verschiedene Mitgliedschaften. Eine 3-monatige Mitgliedschaft, 6 Monate und 12 Monate.

Für drei Monate bezahlst du 13,30 € pro Monat. Insgesamt sind das 39,90 €. Für 6 Monate zahlst du sogar nur noch 4,98 € pro Monat. Damit kommst du insgesamt auf 29,90 €. Erstaunlicherweise ist diese Option also billiger, als die 3-monatige Mitgliedschaft. Für 12 Monate Zeit zu schlappe 1,66 € pro Monat. Das sind insgesamt 19,90 €. Wie du also siehst, kommst du mit der 12-monatigen Mitgliedschaft am besten weg. Damit will die Seite versuchen, mehr aktive Mitglieder dazu zu bewegen, die Seite zu nutzen. Und es funktioniert. Erstaunlicherweise ist die 12-monatige Mitgliedschaft die beste Option.

meet2cheat review

Erfahrungen mit den Zahlungsmöglichkeiten auf meet2cheat

Kommen wir zu den Zahlungsmöglichkeiten. Hier müssen wir ebenfalls einen Minuspunkt verrechnen. Denn du kannst hier nur mit Kreditkarte und per Bankeinzug zahlen. Wir würden uns einfachere Alternativen wie z.B. Paypal wünschen. Aber so ist es eben auf meet2cheat. Gut finden wir aber, dass du diskret bezahlen kannst. Beispielsweise musst du deinen Namen hier nicht angeben. Das kann in vielerlei Hinsicht vorteilhaft sein, wenn du tatsächlich eine Affäre außerhalb deiner Beziehung hast. Du stehst auf ältere Frauen? Dann solltest du dir unser Reif6 Review durchlesen.

Was kannst du auf meet2cheat kostenlos machen?

Natürlich gibt es auch ein paar Funktionen, die komplett kostenlos funktionieren. Für Männer sind das jedoch nur drei Stück. Du kannst dich kostenlos anmelden, kostenlos Matches erhalten, und den Suchfilter kostenlos nutzen. Das war es aber auch schon. Wenn du Nachrichten schreiben oder Bilder sehen möchtest, brauchst du eine Premium-Mitgliedschaft. Da diese aber für zwölf Monate nur 1,66 € pro Monat kostet, kann sich das trotzdem lohnen. meet2cheat ist vielleicht nicht die aktuellste oder beliebteste Seitensprung Seite, aber sie ist die wahrscheinlich billigste.

Solltest du dich auf meet2cheat anmelden?

Unsere Meinung nach ist meet2cheat bei weitem nicht die beste Seite, wenn du auf der Suche nach einer Affäre bist. Denn es gibt auch kostenlose Alternativen, die besser abschneiden. Doch insgesamt ist meet2cheat eine Seite, die hält, was sie verspricht. Die Funktionen sind in Ordnung, und das Design macht die Bedienung ziemlich leicht. Generell können wir also nichts gegen meet2cheat sagen. Du kannst dich kostenlos anmelden, und dich selbst von der Seite überzeugen. Dann kannst du immer noch entscheiden, was du davon hältst.

Aber wenn du auf dieser Seite wirklich etwas erreichen möchtest, brauchst du natürlich eine Premium-Mitgliedschaft. Normalerweise würden wir dies negativ verzeichnen. Doch zugegebenermaßen ist so eine Mitgliedschaft Aufenthalt ziemlich billig. Für ca 2 € pro Monat bekommst du schon alle Funktionen zur Verfügung gestellt. Und das kann sich eigentlich so gut wie jeder leisten. Unser Fazit zu meet2cheat fällt also relativ positiv aus, auch wenn die Seite nicht zu den beliebtesten oder aktivsten zählt. Probiere es einfach mal aus, dann siehst du es selbst.

Du bist auf der Suche nach anderen Dating Seiten? Lese dir unsere Erfahrungen mit Lustagenten durch.

 

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close